Textfeld: Überschrift

Sehr gute Funde von interessanten Flintkonkretionen mit Chalcedon, Quarz und Seeigeln sind an der Côte d‘Albâtre in der Normandie möglich. Von Ault nordöstlich der Hafenstadt Dieppe und in Richtung West-Südwest bis Le Havre bilden überwiegend senkrechte und zum Teil über 100 Meter hohe Kreidewände die Küstenlinie. Laut geologischem Führer stehen bei Fécamp die unteren Stufen der Oberkreide an.

 

An den Konkretionen lassen sich vier Wachstumsphasen studieren. Diese Wachstumsphasen sind in verschiedenen Kombinationen zu finden. Davon werden hier drei Kombinationen gezeigt.

 

Anschließend sind Bilder von verschiedenen Seeigeln in unterschiedlichen Erhaltungszuständen zu sehen.

 

Die hier abgebildeten Stufen sind aus unserer Sammlung.

Logo

1.Vier Wachstumsphasen

Bild 01: Konkretion 25cm breit

Bild 02: Konkretion 23cm breit

2.Drei Wachstumsphasen

Foto02Foto03

Bild 03: Konkretion 22cm breit

1. Phase: Feuerstein mit Fossilienresten und rotbraunen Einschlüssen.
2. Phase: graublauer/blaugrauer, transparenter Chalcedon.
3. Phase: hellgrauer, opaker Chalcedon.
4. Phase: Quarz, teils in regelmäßigen Kristallen.

Bild 04: Konkretion 23,5cm breit

Bild 05: Konkretion 23,5cm breit

Bild 06: Konkretion 19cm breit

1. Phase: Feuerstein mit Fossilienresten.
2. Phase: blaugrauer/ transparenter/ rotbrauner Chalcedon.
3. Phase: Quarz in regelmäßigen Kristallen.

Foto04Foto05

3.Zwei Wachstumsphasen

Bild 07: Konkretion 13cm breit

Bild 08: Konkretion 21cm breit

Bild 09: Konkretion 15cm breit

1. Phase: Feuerstein mit Fossilienresten.
2. Phase: graublauer/ rotbrauner/ transparenter Chalcedon.
Der Chalcedon ist in der Regel traubig gewachsen - selten erinnert das Wachstum an Stalaktiten.

Foto07Foto08

Bild 10: Konkretion 25cm breit

Bild 11: Konkretion 24,5cm breit

Bild 12: Konkretion 23cm breit

Foto10Foto11Foto12

Bild 13: Konkretion 24cm breit

Bild 14: Konkretion 14cm breit

Bild 15: Konkretion 27cm breit

Foto15Foto14

Ausgefallenes Wachstum

Bild 19: Konkretion 23cm breit

Bild 20: Konkretion 20cm breit

Bild 21: Konkretion 12,5cm breit

Der Chalcedon ist bei diesen Beispielen unregelmäßig gewachsen. Dadurch entstehen reizvolle Bilder aus verschiedenen Farben. Die Farben sind auch in Teilen der zuvor gezeigten Beispielen zu sehen.

Foto16Foto17Foto18Textfeld: Sammlung von Anne und Klaus Schilling      Fotos von Klaus Schilling

Informationen auch vom Autor.

79 Flintkonkretionen auf einem Video (22,2MB). Die Fotos sind komprimiert.

Weitere Bilder und Hinweise im Mineralienatlas.

Flintkonkretionen von der Côte d‘Albâtre“ ein PP-Vortrag.

Literatur

F. Doré (1977,1987): Normandie Maine - Guides Géologiques Régionaux, Masson, Paris

Schilling, Anne & Klaus (2011): Seeigel und Chalcedon in Flint aus der Normandie. der Aufschluss 62 (2011) 325-331

Textfeld: Verschiedene Seeigel in unterschiedlichen Erhaltungszuständen.

1. Echinocorys

Bild 27: Steinkern mit Dendriten,

Aboralseite, größter Ø 63 mm

Bild 28: Steinkern mit Dendriten,

Aboralseite, größter Ø 60 mm

Bild 29: Corona auf Flint,

Oralseite, größter Ø 61 mm

2. Micraster

Bild 30: Steinkern geätzt,

Oralseite, größter Ø 41 mm

Bild 31: Steinkern mit Dendriten

und geologische Wasserwaage,

größter Ø 49 mm

Bild 32: Steinkerne getrommelt,

Aboralseite, größter Ø 43 mm

Bild 33: Cardiaster, Steinkern,

Aboralseite, größter Ø 73 mm

Bild 34: Phymosoma, Steinkern,

Oralseite, größter Ø 39 mm

Bild 35: Conulus, Steinkern

Frontansicht, 31 mm hoch

3. Verschiedene

4. Seeigelstufen

Bild 36: Micraster und Echinocorys,

größter Ø 45 mm und 53 mm

Bild 38: Phymosoma, größter Ø 37 mm

Echinocorys (rechts), größter Ø 52 mm

Bild 37: Drei Echinocorys,

Stufe 185 mm hoch

Flintkonkretionen mit biogenen Strukturen

Vereinzelt werden beim Bearbeiten der Feuersteine biogene Strukturen (Schwämme?) sichtbar.

Der Autor bittet kundige Betrachter um Hinweise zur Genese dieser Strukturen. Herzlichen Dank!

Bild 22: Konkretion 7,5cm breit

Bild 23: Konkretion 12cm breit

Bild 24: Konkretion 10,5cm breit

Puddingsteine - gefunden zwischen den Flintkonkretionen

Auch die Natur kann Beton. Hier zwei Beispiele: als „Zuschlag“ Kiesel einmal mit rundem Korn und einmal mit gebrochenem Korn. „Bindemittel“ ist bei beiden Beispielen Quarzsand.

Bild 25: Konglomerat 21cm breit

Bild 26: Brekzie 23cm breit

Unregelmäßiges Wachstum

Die orange bzw. weiße Einfärbung ist nur auf den Oberflächen der Chalcedone ausgebildet. Bei näherer Betrachtung wirken die Stücke wie angestrichen - eine seltene Ausbildung.

Bild 16: Bildbreite 40mm

Bild 17: Konkretion 19cm breit

Bild 18: Konkretion 13,5cm breit

Falls Beispiele Ihr Interesse wecken, dann schauen Sie sich bitte die angefügten Listen an. Schicken Sie bitte Ihre Bestellung mit Lieferadresse an den Autor. Die Preise je Stück finden Sie auf den Listen.

Besuchen Sie uns auf den Börsen >> siehe Informationen.

Listen:          Knollen             Puddingsteine              Konkretionen

Meine Puddingschüssel

Schale 27/20/7cm, 2,1kg

Rohling 9,6kg